Presse

nächste Seite

Was sich im Fechtsport Bad Nauheims in letzter Zeit getan hat :
27.08.2017 Traditionelles Karottenturnier in Mainz-Gonzenheim


Dr. Tibor Ziegelhöffer agierte bei dem Turnier als Kampfrichter


Teilansicht der modernen Kampfstätte


Sebastian Barbas erringt den 1. Platz in seiner Altersklasse. Er konnte sich mit nur einem verlorenen Gefecht und nach ca. 5 Stunden souverän gegen seine Gegner durchsetzen. 2 weitere VFL-Fechter, Karlotta Finkeldei und Ben Michel, erreichten jeweils einen beachtlichen dritten Platz in ihren Altersklassen.

 

11.06.2017 Gaufechtturnier zur Turnierreifeprüfung in Gießen


Sebastian Barbas(8) erringt den Sieg in seiner Altersklasse


Platz drei, vier und fünf für die VFL-Debütanten


Antony Weiß besiegt den Vorjahressieger Philipp Küchenmeister. Den geteilten Platz 3 und 4 belegen Michael Slany und Julian Honndorf, ebenfalls Fechter des VFL


Alle Bad Nauheimer Turnierteilnehmer inklusive Trainer. Ben Michel (2. von links) errang den 3. Platz in seiner Altersklasse.

 

 

 

11.06.2017 Turnierreifeprüfung in Gießen

Gesamtbild Teilnehmer Turnierreifeprüfung
Teilnehmer der Turnierreifeprüfung und des anschließenden Turniers

Gruppenbild Turnierreifeprüfung

Nachwuchsfechter bestehen Turnierreifeprüfung

Bad Nauheim. Gleich sechs Kandidaten konnte die Abteilung Fechten des VFL Bad Nauheim dieses Jahr bei9der Turnierreifeprüfung des Turngaus Mittelhessen vorstellen: Michael Slany, Pascal Angermann, Julian Honndorf, Sebastian Barbas, Karlotta Finkeldei und Janica Schramm (v.li.).
Sie alle bestanden auf Anhieb sowohl die theoretische, als auch die praktische Prüfung für das Turnierfechten. Ein Erfolg für die beiden VFL-Trainer Peter Dziemba und Dr. Tibor Ziegelhöffer, die die Nachwuchsfechter in den letzten Monaten intensiv auf die Prüfung vorbereitet hatten.

Mitteilung des Wetterauer Wochen-Boten

 

 

 

 

2016

 

2.7.2016 Gaufechtturnier in Gießen

Gaufechtturnier

Freuen sich gemeinsam über die Goldmedaille (v.li.): Trainer Peter Dziemba, Philipp Küchenmeister und Trainer Dr. Tibor Ziegelhöffer

Küchenmeister Turniersieger

Bad Nauheim. Bemerkenswerter Erfolg für Philipp Küchenmeister: Beim Turnier des Turngaus Mittelhessen entschied der für den VfL Bad Nauheim startende Fechter im Florettfechten die Kategorie „A-Jugend und älter“ für sich. Selbst gegen ältere Gegner konnte sich der 16-jährige Schüler souverän behaupten. Wie sein Trainer Peter Dziemba betont, sei dies nicht zuletzt zurückzuführen auf seine enorme mentale Stärke. Dziemba betreut Küchenmeister seit nunmehr vier Jahren. Überdies konnte der Bad Nauheimer im technischen und taktischen Bereich vom Training mit dem ehemaligen tschechoslowakischen Landesmeister und früheren Mitglied des slowakischen Nationalteams, Dr. Tibor Ziegelhöffer, profitieren. Dr. Ziegelhöffer verstärkt seit gut einem Jahr als weiterer Trainer die Fechtabteilung des VfL.

Mitteilung der Frankfurter Neuen Presse

 

2.7.2016    Turnierreife-Prüfung in Gießen

TurnierreifeprüfungInsgesamt 41 Teilnehmer stellten sich der Prüfung

Wie in den vergangenen Jahren stellt der bad Nauheimer Fechtverein 4 Teilnehmer. Alle 4 bestanden die theoretische und praktische Prüfung problemlos.

TRP-Kandidatenvon links: Rebecca Scholz, Ben Michel mit Vater, Trainer Dr. Tibor Ziegelhöffer, Rebecca Hermann und Lennart Erling

Die Trainer gratulieren und freuen sich.

 

 

 

Januar 2016    Neuer Trainer beim VfL Bad Nauheim: Jens Grosser

Trainer Jens Grosser

Seit Anfang des jahres 2016 trainiert uns der lizensierte Trainer Jens Grosser und verstärkt unser Trainertteam. Er kann auf eine langjährige Laufbahn als Fechter für Degen und Florett mit vielen Turniererfolgen zurückblicken. Zuletzt war er bei dem über die Landesgrenzen hinweg bekannten MTV München 1879 als Degentrainer tätig, führte die Mannschaft im Damendegen(B-Jugend) zur bayrischen Meisterschaft und qualifizierte sie für die Deutsche Meisterschaft.

Wir freuen uns, mit Jens in der Fechtabteilung des VfL in Bad Nauheim eine ausgezeichnete Verstärkung gefunden zu haben.

 

 

18.Juli 2015    Turnierreife-Prüfung in Gießen

Moritz Feuerstein, Julia Blum, Johanna Schelter mit Trainer Peter Dziemba

 

 

Moritz Feuerstein, Julia Blum und Johanna Schelter bestanden die Prüfung mit Bravour.
Hinter den Dreien der frohe Trainer Peter Dziemba.

 

 

 

 

 

 

18.Juli 2015    Gaufechtturnier in Gießen

Beim Gaufechtturnier im Anschluss zur TRP konnten sich unsere Eleven unter den 34 Teilnehmern beachtlich gut behaupten.

    Presse2

An dem darauffolgenden Turnierteil der Fortgeschrittenen nahmen Philipp Küchenmeister und Vanessa Huth teil und belegten bei starker Konkurrenz die Plätze 3 und 4. Auch das ein schöner Erfolg, der mit Medaille und Urkunde belohnt wurde. Hier hat unser neuer Profi-Trainer Dr. Ziegelhöffer erheblichen Anteil an dem schönen Ergebnis.

Bei der oben genannten Prüfung zählte unsere Julia Blum mit 8 Jahren zu den Jüngsten.

Presse3Dagegen sorgte ein erfolgreicher Prüfungskandidat mit 86 Jahren für erhebliches Aufsehen.

Er hatte den schönen Sport erst 1 Jahr davor erlernt und hatte sich damit einen lange gehegten Wunsch erfüllt.

Unser danebenstehender Trainer Dr. Ziegelhöffer zollte ihm höchste Anerkennung.

Ein schönes Beispiel dafür, was im Fechtsport alles möglich ist.

Wissenswert dabei , dass es Im Fechtsport sogar Weltmeisterschaften in gestuften Senioren-Altersklassen bis über 70 gibt. Hier räumen die Deutschen Fechter regelmäßig viele Medaillen ab.

 

 

 

 

 

7. Mai 2015 Top-Trainer für VfL-Fechter.

Ziegelhoeffer

Große Freude in der Bad-Nauheimer Fechterschaft. Wir konnten einen Florett –Fechtprofi für unsere
Jugendarbeit gewinnen!

Herr Dr.med.PhD. Tibor Ziegelhöffer war in der ehemaligen Tschechoslowakei und später auch in Tschechien in der Nationalmannschaft und dort jeweils mehrmaliger Landesmeister. Trainerlizenz und lange Erfahrung in der Nachwuchsarbeit wissen wir hoch zu schätzen.

Er soll vorzugsweise die Turnierteilnehmer an den Montagen voran bringen, hat aber auch an den vergangenen Abenden schon wichtige Basisarbeit geleistet.

Peter Dziemba, als zur Zeit einziger Trainer ist glücklich über die Zusage und beide verbindet schon länger eine Freundschaft. Es herrscht auch Einigkeit über Methodik und Aktualität des modernen Fechttrainings. Ihre Begeisterung und der Spaß an dem schönen Sport beflügelt die Leistungsbereitschaft des Nachwuchses und schafft eine fruchtbare Atmosphäre. Das merken auch die Eltern und wir spüren ihre positive Resonanz.